Reiseagentur Manuela Pfeifer
/

Bitte scrollen - unten geht´s weiter

 

"Shining"


Originaltitel: "The Shining"
Erscheinungsjahr: 1980
Regie: Stanley Kubrick
Darsteller: Jack Nicholson, Shelley Duval, Danny Lloyd u.a.




Es war in der Tat ein Hotel, das Stephen King zu seinem Horror-Klassiker "Shining" inspirierte.

Das "The Stanley" im Estes Park im US-Bundestaat Colorado. Auch wenn der Film selbst hier nicht gedreht wurde, so bietet das Hotel doch ganz geschäftstüchtig Grusel-Touren und "Shining"-Souvenirs. Ob es Zufall ist, dass der Regisseur des Films auch Stanley (Kubrick) heißt?


Stephen King wohnte damals in Zimmer Nr. 217, und diese Zimmernummer ist auch im Roman DAS Gruselzimmer schlechthin. Im Film hingegen hat besagtes Zimmer die Nummer 237, angeblich auf Wunsch des "Timberline Lodge" Hotels, das im Film als Außenkulisse diente. Ein Zimmer mit der Nr. 237 gibt es in der "Timberline Lodge" nicht. Man hatte wohl Bedenken, dass niemand mehr Zimmer Nr. 217 buchen würde - die Erfahrungen des "Stanley Hotels" beweisen allerdings im Nachhinein, dass diese Angst völlig unbegründet war. Im Gegenteil - Nummer 217 ist das meist gebuchte Zimmer im "The Stanley". 



Wo aber liegt nun das "Overlook"-Hotel, neben Jack Nicholson der "Star" des Films? Wie schon erwähnt, handelt es sich hierbei um die "Timberline Lodge". Diese ist in erster Linie bei Wintersport-Urlaubern beliebt, aber natürlich auch ein Mekka für "Shining"-Fans. Sie liegt im Bundesstaat Oregon.
Das Hotel diente aber nur für die Außendrehs. Auch den Irrgarten wird man vergeblich suchen. Die Szenen im Irrgarten sowie sämtliche Innenaufnahmen stammen aus einem Filmstudio in London.